Edition Pleroma
Rosenkreuzer
Jakob Böhme
Heiligtum der Welt
Heilige Hochzeit
Christian Rosenkreuz
Hörbuch ChymHochzeit
Bruderschaft R.C.
Gnosis, Gral & R.C.
Jenseitskunde
Barabbas, Barabbas!
Platon, Band I
Platon, Band II
Gold.VersePythagoras
Paracelsus
Mysterienbünde
Kontakt & Links
Ihre Rezension

HÖRBUCH:

Die Chymische Hochzeit des Christian Rosenkreuz

von Johann Valentin Andreae  

Sieben Tage einer Einweihung

Gelesen von Hans-Peter Kurr und Bettina-Katalin Kurr

Edition Pleroma

ISBN: 978-3-939647-07-2

Der komplette Text auf 4 CD's

€ 22,00

Vertrieb: info@edition-pleroma.de

- portofreier Versand in zwei Tagen.

Hans-Peter Kurr, Regisseur und Schauspieler, lebt und arbeitet in Hamburg. Er brachte den Originaltext der Chymischen Hochzeit von 1459 (im Nachdruck von 1913, Berlin) für den modernen Hörer in eine verständliche Form, wobei es ihm gelungen ist, den gewinnenden Duktus dieses mystischen Werkes zu erhalten. Darüber hinaus erlaubt die erfahrene Klaviatur seiner Stimme jedem empfänglichen Hörer die Empfindung vertrauter Brüderlichkeit im Zeichen des Rosenkreuzes.

"Darauf rüstete ich mich für den Weg,

zog meinen weißen Leinenrock an

und gürtete meine Lenden mit einem blutroten Bändel,

kreuzweise über die Achseln gebunden."


Die Chymische Hochzeit des Christian Rosenkreuz zeigt in ihrer Struktur und der Vielzahl an Symbolen den Einweihungsweg der Rosenkreuzer auf und beleuchtet metaphorisch die Anforderungen auf den verborgenen Pfaden der Mysterien. Dieses Hörbuch enthält alle sieben Kapitel in ungekürzter Form und inspiriert seine Hörer, sich auch heute mit einem weißen Leinenrock zu bekleiden und den Älteren Brüdern, deren Ziel nicht weniger bedeutet als die Unio mystica von Seele und Geist, nachzufolgen.

 

Die warnende Tafel an der Wegkreuzung

als Analogie der möglichen Erkenntniswege:


Sei gegrüßt, Gast!

Solltest du jemals die Nachricht

von der königlichen Hochzeit gehört haben,

so bedenke das Folgende:

Es gibt vier Wege, die der Bräutigam dir durch uns anbietet.

Auf allen vier Wegen kannst du den König erreichen,

wenn du keine Umwege gehst.

Der erste ist kurz,

aber gefährlich und führt dich an Felsen vorüber,

die nur mit großer Mühe zu übersteigen dir erlaubt sein wird.

Der zweite ist länger, er führt dich zwar über Umwege,

aber nicht auf Abwege.

Er ist eben und bequem zu gehen,

wenn du dich mit Hilfe des Kompasses weder nach

links noch nach rechts ablenken lässt.

Der dritte ist der Königsweg,

auf dem deine Reise durch verschiedene fürstliche Wohltaten

und Schauspiele verschönt werden wird.

Allerdings, ihn zu gehen,

ist bis jetzt nur einem unter Tausenden gelungen.

Auf dem vierten Wege ist es einem Sterblichen nicht möglich,

das Königreich zu erreichen;

denn er ist von verzehrender Kraft,

und nur unsterbliche Körper können ihn bewältigen.

Wähle jetzt, welchen von den drei erstgenannten Wegen

du beschreiten möchtest und bleibe dabei.

Wisse aber, dass der Weg, den du betreten wirst,

dir durch das unabweisbare Schicksal vorbestimmt ist.

Weiter ist es dir bei Androhung

höchster Lebensgefahr untersagt zurückzugehen.

Das wollten wir dich wissen lassen.

Schlägst du diese ernste Warnung nicht in den Wind,

wirst du inmitten der größten Gefahren deinen Weg gehen.

Wenn du aber nur geringfügig und bewusst

gegen die Gesetze unseres Königs verstößt,

kehre lieber um, solange dies noch möglich ist,

und eile schnell auf demselben Weg,

der dich hierher geführt hat, in dein Heim zurück.


Die Chymische Hochzeit des C.R.C., 2. Tag

 

 

 

to Top of Page